Liebe in Tunesien
Liebe in Tunesien


Tunesische Fernsehsendung Andi Mankollek vom 20.Februar 2014 - Seite 1 von 8
Homepage

Tunesien Forum

Familie in Tunesien

Mann in Tunesien
Frau in Tunesien
Kind in Tunesien

Beginn von Beziehungen

Ehe in Tunesien
Tunesien Eheschließung

Ehevertrag Tunesien

Unterhalt in Tunesien

Auswirkungen der Religion


Was ist Bezness
Bezness-Anzeichen
Bezness-Vorgehen
Bezness-Vorbeugung
Opfer von Bezness

Heiratsvisum Deutschland
Besuchsvisum Deutschland
FzF-Visum für Deutschland
FZF-Visastatistik

Leben in Deutschland
Leben in Tunesien

Typische Probleme
Filme und Serien

Beziehungsratgeber
Fragen und Antworten
Fragen- und Checkliste

Typische Phrasen

Hilfe


Tunesien
Allgemeine Informationen

Hier finden Sie eine deutsche Übersetzung einer Episode der tunesischen Fernsehserie "Andi Mankollek" vom 20.Februar 2014.

Eine arabischsprachige Videoaufzeichnung dieser Sendung kann bei Youtube angesehen werden.

Die nachfolgende Übersetzung orientiert sich in erster Linie an den wörtlichen Äußerungen der Beteiligten. Dort, wo es dem besseren Verständnis der Leser dient, werden auch sinnhafte, das heißt, andere in der deutschen Sprache üblicherweise verwendete, Wendungen und Begriffe benutzt. Für den Inhalt unwichtige, kurze, Auslassungen sind durch ein Auslassungszeichen (...) gekennzeichnet. Jede Webseite enthält 10 Minuten der insgesamt ca. 80minütigen Episode.

Damit die Leser der Übersetzung besser folgen und sich darin orientieren können, wenn sie sich dazu auch die Videoaufzeichnung ansehen, haben wir in der Übersetzung alle 5 Film-Minuten einen Zeitstempel (mm:ss) eingefügt.



Deutsche Übersetzung der tunesischen Fernsehsendung "Andi Mankollek" vom 20.02.2014

00:00

Moderator: In unserer Sendung haben wir zum ersten Mal eine Deutsche. Sie ist mit einem Tunesier verheiratet. Sie haben seit 5 Jahren keine Lösung für ihre Probleme gefunden, deshalb ist sie heute zu uns gekommen. Willkommen Manuela.
Manuela  : Hallo!
Moderator: Hallo, ich habe gehört, dass du sehr gut arabisch spricht.
Manuela  : Ja, ich spreche arabisch, aber kein Französisch.
Moderator: Wie alt bist du?
Manuela  : 43.
Moderator: Wie lange wohnst du schon hier in Tunesien?:
Manuela  : Alles zusammen sind es 6 Jahre.
Moderator: Aber dafür sprichst du sehr gut arabisch und tunesisch.
Manuela  : Ja, wenn man hier wohnt, muß man arabisch sprechen.
Moderator: Bevor wir dich näher kennenlernen, wollen wir uns erst die Vorgeschichte anhören.

Off      : Manuela hat Hichem in Deutschland kennengelernt. Sie hat mit ihm eine schöne Zeit erlebt. Aber er hat für seinen Aufenthalt gefälschte Papiere benutzt, deswegen musste er zurück nach Tunesien. Manuela hat ihn begleitet. Sie hat mit ihm zusammen gewohnt, aber entdeckt, daß er sie betrügt. Er hat sie auch geschlagen und dazu hat er sie allein gelassen. Sie fühlt sich verletzt, besonders weil sie alles in Deutschland hinter sich gelassen hat. Heute ist sie zu uns in die Sendung bekommen. Sie hat und gebeten, Hichem einzuladen um ihn davon zu überzeugen, ihr und ihren Töchtern in schlechter Zeit zu helfen.

Moderator: Willkommen nochmal, Manuela. Hast Du unsere Sendung schon einmal gesehen?
Manuela  : Ja.
Moderator: Hast du sie viele Male gesehen?
Manuela  : Ja.
Moderator: Und, gefällt Dir unsere Sendung?
Manuela  : Manchmal ja manchmal nein.
Moderator: Was hat dir gefallen und was nicht?
Manuela  : Ich mag es zum Beispiel nicht, wenn ein Mann viele Male heiratet und er die Frauen verlässt.
Moderator: Aber du bist hier zu uns mit der gleichen Geschichte gekommen.
Manuela  : Ja, ich möchte über mein Mann erzählen.
Moderator: Erzähle einmal die Geschichte von Anfang an.
Manuela  : O.k., ich habe ihn in Deutschland kennen gelernt. Wir haben zusammen 4 Jahre in Deutschland gelebt, aber dann hatte er ein Problem mit seiner Aufenthaltserlaubnis. Deswegen sind wir nach Tunesien gekommen. Wir haben 2004 hier geheiratet. Dann bin ich zurück nach Deutschland gefahren um herauszufinden, was mit seiner Aufenthaltserlaubnis los ist. Er darf für 5 Jahre lang nicht nach Deutschland einreisen und dazu muß er eine Strafe in Höhe von 5000 Euro bezahlen. Ich habe 3 Kinder von meinem ersten Mann.
Moderator: Warst du mit einem Deutschen verheiratet?
Manuela  : Ja, ich habe 2 Kinder nach Tunesien mitgebracht, und wir wohnen zusammen in Tunesien. Am Anfang ist alles in Ordnung gewesen, deswegen habe ich ihn geheiratet.
Moderator: Also hast du ihn geliebt - und er Dich auch?
Manuela  : Ja.
Moderator: Wie viele Kinder hast Du?
Manuela  : Zusammen 3, ein Sohn und 2 Töchter.
Moderator: Hast du auch Kinder von ihm bekommen?
Manuela  : Nein.
Moderator: Also hast du keine Kinder von ihm.
Manuela  : Ja.
Moderator: Er war sehr gut zu den Kindern?
Manuela  : Ja und zu mir auch. Später, in Tunesien, hat er sich verändert. Wir haben viele Probleme zwischen uns.
Moderator: Warte einmal. Bevor wir über diese Probleme reden, sage uns bitte, hat Tunesien Dir gefallen?
Manuela  : Ja, deswegen lebe ich hier.
Moderator: Und zwischendurch bist du manchmal zurück nach Deutschland gefahren?
Manuela  : Ja, aber jetzt habe ich viele Probleme mit der Aufenthaltserlaubnis in Tunesien.
Moderator: Was?
Manuela  : Ich will weiter in Tunesien leben, deswegen benötige ich eine Aufenthaltserlaubnis oder die tunesische Staatsbürgerschaft.
Moderator: Willst du Tunesierin werden?
Manuela  : Ja, warum nicht?
Moderator: Das ist Dein Recht - wieso nicht?
Manuela  : Ich möchte hier leben, deswegen muss ich eine Lösung finden.
Moderator: Ja, willkommen in Deinem Heimatland.
Manuela  : Danke.
Moderator: Es gibt viele Europäer hier in Tunesien.
Manuela  : Ja, ich weiß.
Moderator: Viele Franzosen, viele Italiener und viele Deutsche leben hier. Sie haben Familien gegründet, sie haben Häuser, und sie leben sehr gut hier.
Manuela  : Ja, Gott sei Dank. Mein Problem ist die tunesische Staatsbürgerschaft oder die Aufenthaltserlaubnis. Und auch für meine beiden Töchter. Sie dürfen jetzt nicht in die Schule gehen.
Moderator: Wieso denn nicht?
Manuela  : Wegen der fehlenden Aufenthaltserlaubnis haben sie kein Recht, hier in die Schule zu gehen.

05:00

Moderator: Aber kannst Du sie nicht in einer deutschen Schule anmelden?
Manuela  : Nein, das ist schwer. Sie sind dafür schon zu alt.
Moderator: Wie alt sind Sie?
Manuela  : Eine ist 16 und eine 18 Jahre alt.
Moderator: O.k. sie sind 16 und 18 und sie gehen nicht in die Schule.
Manuela  : Ja, sie bleiben wie ich nur zuhause. Ich will arbeiten, aber auch das kann ich nicht.
Moderator: Das ist alles wegen der fehlenden Aufenthaltserlaubnis?
Manuela  : Ja. Mein Mann will nicht mit uns zusammen leben. Deswegen haben wir uns scheiden lassen.
Moderator: Warte, warte mal. Also Du bist mit ihm hierher nach Tunesien gekommen, er war gut zu dir und zu den Kindern. Und wie hat das Problem zwischen euch angefangen?
Manuela  : Er hat sich verändert. Ich kenne die tunesischen Gesetze nicht. Er hat sie mir nicht erklärt. Ich bin hier ganz alleine ohne Familie.
Moderator: Alle Tunesier sind deine Familie. Wir sind Deine Familie.
Manuela  : Seine Mutter und sein Vater waren sehr gut zu mir.
Moderator: Sein Vater und seine Mutter sind sehr gut zu dir, und sie lieben dich?
Manuela  : Ja.
Moderator: Was hast du gesagt? Ich habe es nicht verstanden. Sie spricht Arabisch, und ich habe sie nicht verstanden.
Manuela  : Sein Vater.
Moderator: Was heißt das? Oh ja, sein Vater!
Manuela  : Ja, sein Vater.
Moderator: Sein Vater und seine Mutter, beide sind gut zu dir?
Manuela  : Ja, sie sind wie meine Eltern.
(...)
Moderator: Trotz dieser Probleme bist Du in Kontakt mit seiner Familie geblieben?
Manuela  : Ja,. Das Problem ist, er hat mich geschlagen.
Moderator: Was? Er hat Dich geschlagen? Warum hat er Dich geschlagen?
Manuela  : Er ist engstirnig.
Moderator: Wirklich, was war der Grund dafür?
Manuela  : Wegen dem was ich gesagt habe. Für mein Recht kann ich meinen Mund nicht halten.
Moderator: Du sprichst redest viel für Deine Rechte? Welche Rechte? Was lässt einen Mann seine Frau schlagen?
Manuela  : Mormalerweise hat ein Mann kein Recht seine Frau zu schlagen.
Moderator: Ja, er hat nicht das Recht dazu.
Manuela  : Gott hat uns einen Mund gegeben, damit wir ihn benutzen.
Moderator: Ja stimmt. Zusammen unterhalten und diskutieren. Warum hat er dich geschlagen?
Manuela  : Weil ich mich beschwere.
Moderator: Auf tunesisch sagen wir die Frau ist eine Nörglerin. Weißt du, was das bedeutet?
Manuela  : Nein.
Moderator: Nörglerin heißt eine Frau, die viel redet und meckert die ganze Zeit. Viele Frauen machen das so.
Manuela  : Aber es sind nicht alle so.
Moderator: Aber dies ist kein Grund dafür, daß ein Mann seine Frau schlägt.
Manuela  : Ich bin Muslimin.
Moderator: O.k., bist du Muslimin geworden? Seit wann?
Manuela  : Seit dreieinhalb Jahren.
Moderator: Bitte einen großen Applaus für diese Frau. Wirklich sehr gut. In 6 Jahren heiratet sie einen Tunesier und hat von ihm keine Kinder bekommen. Sie lebt in unserem Lande und sie liebt Tunesien und sie will hier weiter leben und sie will Tunesiern werden. Sie hat auch ihre Kinder mit nach Tunesien gebracht. Sie hätte auch die Kinder in Deutschland lassen können. Und sie wird auch Muslimin, so wie wir. Wirklich, sie hat einen Applaus verdient. Es scheint, daß du die Basis des Islam kennst?
Manuela  : Ja Gott ist groß. Ich habe nur vor ihm Angst.
Moderator: Ja, da hast Du recht. Du hast mir gesagt, daß er dich geschlagen hat, weil Du vielleicht viel redest.
Manuela  : Nein, ich spreche nur für mein Recht.
Moderator: Was ist dein Recht? Sie redet wie wir.
Manuela  : Zum Beispiel kommt er von der Arbeit duscht sich, und er geht nach draußen und lässt uns allein zuhause.
Moderator: Warum geht er alleine nach draußen?
Manuela  : Ich weiß nicht, warum.
Moderator: Hat er sich während des Zusammenlebens mit dir verändert?
Manuela  : Er hat sich sehr verändert.
Moderator: Wie hat er sich verändert? Sag mal.
Manuela  : In Deutschland waren wir immer zusammen. Ich habe mich um ihn gekümmert. Warum kümmert er sich jetzt nicht um uns?
Moderator: Hast du ihm in Deutschland sehr geholfen? In schlechten und in guten Zeiten?
Manuela  : Ja, das muss ich machen, er ist mein Mann.
Moderator: Aber hier hat er Dich schlecht behandelt?
Manuela  : Ja, nicht nur, ich...


(c) 2009-2018 Tunesien-Liebe / TunisPro

See our cookies and privacy policy